Hilft Hypnose bei ALS ? Probandin 1

Amyotrophe Lateralsklerose - Dokumentation einer Hypnosetherapie
 

Letztes Feedback

Meta





 

leider eine absage

schade, absage von Bonn. Da es nur eine ALS notfall ambulanz ist, haben Sie leider keine eigenen neue therapeutische maßnahmen. Na ja, egal. Ich hab ein suuuuper Team, es geht auch so vorwärts. Ich übe fleissig das K. Und sonst ist alles unverändert. Ich trinke noch kohlensäure haltige getränke. Schlaf immer noch gaaaaaaaaaaanz endspannt gerade, nicht sitzend. Es gibt immer wieder neue kleinigkeiten, die mir durch Beobachtung anderer auffallen. Ja, und dann die selbsthypnose, suuuupi. 5x tief ein und aus atmen, auf rechten daumen schauen und schlaf sagen. Und weg ist Petra. Ab in einer wunderbaren Welt. Es sind 10 minuten der totalen Entspannung. Gestern hatte ich auch Therapien. Etwas ruhiger als sonst, denn zur zeit schlapp, müde und faul. Das gönne ich mir mal. Ich drücke euch gaaaaaaaaaaanz dolle

Meine Welt

Hallo ihr lieben, es ist unlaublich, ich kann beschwören, ich habe bevor Dirk kam mit Nora intensiv das K geübt. Es fällt mir jetzt auch viiiiel leichter es zu sagen. Mein derzeitiges lieblingswort ist komm. Keine Ahnung warum, is so. Nora war diemal dabei. Sie wollte auch noch berichten. Dann hat Dirk mir auf meinen wunsch einen Trigger zur Selbsthypnose gesetzt. Einfach mal zum endspannen in meine welt. Die Hypnose wird 10minuten dauern. Ich hab es heute ausprobiert, der wahnsinn. Ich war wirklich in meiner Welt, es war einfach der HAMMER. Und nach dieser zeit war ich wieder im hier und jetzt. Total endspannt und stimme von Nora, meiner Logopädin im ohr. Wieder kam aus meinem Mund "komm". Dirk, ich danke Dir von ganzem Herzen.

7. Hypnose

Heute fand Petras 7. Hypnose statt. Als interessierte Beobachterin war Petras Logopädin Nora anwesend. Petra war, wie immer, bestens aufgelegt.

 

Wie gewohnt die sekundenschnelle Einleitung der Hypnose und kurze Vertiefungen.

 

Sodann führte ich Petra an einen Punkt in Ihrem Leben, an den es ihr so richtig gut ging, an eine schwere Erkrankung noch kein Gedanke verschwendet wurde. Ich ließ sie dieses Ereignis mehrfach intensiv durchleben. Dann bat ich sie sich auszumalen, wie sie sich in 5 Jahren sieht. Petra sollte sich ein Wunschereignis intensiv vorstellen und durchleben. Es ging also darum, die positive Zukunft zu visualisieren.

Dann führte ich einen Dialog mit dem Unterbewusstsein (UB). Bislang habe ich schon einige Vereinbarungen mit dem UB getroffen, die offensichtlich auch umgesetzt wurden. Heute nun, habe ich das UB die Veränderungen in dem Zeitraum zwischen dem vergangenen positiven Erlebnis, Petra war 36 Jahre alt und Heute durchleben lassen. Dann den Zeitraum zwischen Heute und dem erwünschten Zustand in 5 Jahren. Das UB wurde befragt, ob es denn wisse, was notwendig wäre, um  den gewünschten Zustand in 5 Jahren zu erreichen. Das wurde bejaht. Also bat ich das UB alles notwendige zu unternehmen, um das 5-Jahresziel zu erreichen. Also keine konkreten Vorgaben, sondern völlig freie Hand. Das UB wird tun, was zu tun ist. Ganz automatisch und für Petra unbewusst.

 

Da Nora erstmalig eine Hypnose gesehen hat, habe ich noch ein paar Kleinigkeiten demonstriert. Nora ist ja Petras Logopädin, also lag es nahe sie zu fragen, ob sie eine Idee hat, wie die Hypnose in ihrem Bereich konkretes bewirken kann. Petra macht die Zungenbewegung für das „K“ Probleme. Ich habe nun Petra suggeriert, dass sie, bis unmittelbar vor meinem Erscheinen, mit Nora die intensivste Logopädiestunde überhaupt hatte. Dass sie das „K“ sehr sehr oft und erfolgreich geübt hat, dass sie glücklich ist, dass die Therapie so erfolgreich und intensiv war. Zu Demozwecken habe ich Petra nun komplett geweckt und sie gefragt, was sie denn bis zu meinem Eintreffen so gemacht hat. Sie warf einen begeisternden Blick auf Nora. Als ich nach dem Inhalt der Therapie fragte, kam ein deutlich verständliches „K“ über ihre Lippen ( ob das „K“ deutlicher war als zuvor, kann ich nicht beurteilen ). Petra „weiß“ in ihrem tiefsten Inneren, dass sie diese erfolgreiche Therapie hatte und das UB geht entsprechend damit um. Ein Beispiel verdeutlicht vielleicht, was ich meine. Wenn das UB glaubt, dass eine Frau schwanger ist, dann wachsen die Brüste, die Monatsregel bleibt aus und der Bauch wird dick… Es setzt also das Programm „Schwangerschaft“ in Gang. Analog geht das UB nun mit der erfolgreichen Therapie um.

Petra bat mich im Vorfeld noch um einen Trigger zur Selbsthypnose. Die Hypnose endet immer nach 10 Minuten automatisch. Inhaltlich bringt sie Entspannung, Gelassenheit und Optimierung der Körperfunktionen. Außerdem wird Petra jedes Mal, nach dem „Erwachen“ der Meinung sein, dass sie soeben wieder eine derart intensive und erfolgreiche Logopädietherapie hinter sich gebracht hat. Nun noch mal eben aufgeweckt um den Trigger zu testen – alles funktioniert.

Das Aufwachen dann bei „3“ mit der Optimierung der Körperfunktionen und der suggerierten Motivation, Zufriedenheit und dem Bewusstsein, dass die Selbstheilung in vollem Gange ist. Alle Inhalte wurden natürlich zuvor wiederholt, vertieft und verankert. Petra war zurück im Hier und Jetzt und konnte sich noch immer gut an die erfolgreiche Logopädiestunde vor meinem Eintreffen erinnern.

unverändert

huhuhuhu, es geht wieder los mit Therapien. Ich hab heute wieder Ergotherapie und das erste mal nach Noras Urlaub wieder Logopädie gehabt. Uuuuuund, hammer. Meine Gesichtsmuskel und Gesichtszüge sind unverändert GUT UND KRÄFTIG. Das nach längerer Zeit ohne Logopädie und Hypnose. Auch Ergotherapie gibt es erfolge. An meinen unterarmen kann man bei jeder Übung meine muskel sehen. Wie er arbeitet. Cool . Ich fühl mich wie Arnold Schwarzenegger für Arme. Laaach und zugenommen hab ich, exakt 1 kilo. Hätte nie gedacht, das ich mich mal darüber freue. Ich melde mich bald. Ich drücke euch

auf nach Bonn

hallölli meine lieben Festtage gut überstanden? Ich war mega schreibfaul sorry. Es gibt kleine Veränderungen, positive. Meine Schultern und Handgelenke sind kräftiger geworden. Und eine Neuigkeit. Ich werde nach Bonn gehen. Mein Doc macht ein termin in der neurologische uniklinik. Dann werde ich 2-3 wochen dort bleiben. Denn es hat sich wahnsinnig viel getan bei mir, vielleicht bekomme ich zusätzlich andere therapeutische maßnahmen. Aber eigentlich geht es mir zu zeigen was Hypnose bei mir bewirkt hat. Das die kombination aus Hypnose und Therapien einfach genial ist. Okay und willensstärke. DIRK wird in der Klinik über jede Untersuchung, oder Therapeutische Maßnahmen auskunft bekommen. Ich werde es mit meinem Doc und der Klinik abklären. Das ist ein Teil des Hypnose projekts. So erfährt Dirk vor ort was sich getan hat oder nicht. Dirk kann, euch ruhig alles berichten. Auch ihr sollt wissen, was die Hypnose bewirken kann. Dirk kann ruhig alles im Blog mitteilen. Das war jaDirks gedanken, zu testen was Hypnose bei ALS bewirken kann. Mein Doc hat sich schon geäußert, jetzt kommt noch Bonn Aber ich melde mich ja noch. Ich wünsche euch einen guten rutsch ins neue Jahr. <3 ich drücke euch <3 .

Frohes Fest

Meine gesamte Familie und ich wünschen Euch allen ein frohes Weihnachtsfest.

 

Mögt Ihr die Sorgen und Leiden einen Moment vergessen können und die besinnliche Zeit dafür nutzen, Euch zu erholen und Kräfte zu sammeln. Wir wünschen Euch unvergessliche Tage, viel Kraft und Zufriedenheit in der sonst oft schweren Zeit. Unsere Gedanken und guten Wünsche sind nicht nur bei den Erkrankten, sondern ebenso bei den Angehörigen und Behandlern, deren Betroffenheit und Engagement nicht zu unterschätzen ist. Ich durfte selber erfahren, dass ein Engagement gegen die ALS nicht im Hemd steckenbleibt, sondern nahezu omnipräsent bleibt. Mein persönlicher Dank gilt auch all denen, die uns bei unserem Versuch mit der Hypnose unterstützen. Als erstes die Probandinnen und Probanden, aber auch die Angehörigen und Therapeuten nebst Ärzte. Ich wünsche uns allen einen weiterhin steigenden Erfolg.

Frohe Weihnachten!

Eingeengt

heute Ergotherapie gehabt und haben festgestellt der Rollstuhl engt mich und meine bewegungen ein. Aber sowas von. Habe heute im wechsel Arme von der lehne auf mein Bein gezogen, mit hilfe blöde Rückenlehne war im weg. Und dann zum Knie geschoben und wieder zurück. HAMMER das nächste mal umsetzen auf einen normalen stuhl. Dann gleichzeitig stehübungen. Cool Der wahnsinnige drang mich zu bewegen ist extrem. Ich bin überzeugt bei mir geht viiiiel mehr, wenn diese flügellehne nicht wär.

voll unkumplich

hallöchen zusammen, Dirk hatte mich ins Fitnessstudio geschickt. Das war einfach suuuupi. Ich hab Beine, Arme und Bauch trainiert. Gaaaanz schön anstrengend, ich habe es noch eine ganze Zeit nach der Hypnose gespürt. Ein leichter muskelkater und auch meine Handgelenke. Krass. Und zum endspannen ab in die Sauna. Voll muckelich. Ein Aufguss, der Atemwege befreit und tief durchatmen läßt. Mir war richtig warm. Danach hat Dirk mich ins eiskalte Wasser gejagt. Brrrr. Ich habe mir einen abgefroren und wie ich gelesen hab, hat Dirk sich eins abgegrinst. Laaach, VOLL UNKUMPLICH laaach. Es hat aber seeehr gut getan. Ich wünsche euch einen schönen Abend

6. Hypnose im Fitnessstudio

Heute wieder ca. 50 Minuten Hypnose mit Petra, es war Sitzung Nr.6.

 

Wie immer war sie gut gelaunt und fröhlich. Die Einleitung war wieder binnen Sekunden erfolgreich und es folgten wenige Vertiefungen.

 

Hypnose

Heute war Arbeit angesagt. Nach üblichen Wiederholungen und Verankerungen  habe ich Petra, bzw. ihr Unterbewusstsein, erneut in ein Fitnessstudio gebeten. Als Übungsleiter habe ich ihr die Übungen erklärt und dann überwacht. 1. Übung: Beincurler. 10 Wiederholungen, wovon die ersten fünf leicht gingen und es ab der 7. richtig schwer wird und die 10. Wiederholung nur noch so gerade zu schaffen ist. Jede Wiederholung habe ich gezählt und angefeuert. Wie es sich gehört, wurden die Übungen von Petras Seite mit Geächze und Gestöhne quittiert. Die Muskeln an sich blieben entspannt, denn das UB hat trainiert. Dennoch brannten Petras Beine wohl etwas. 2. Übung: Bizeps. Gleiche Vorgehensweise und Ergebnis. 3. Und letzte Übung: Situps. Eine für jeden quälende Übung und das hörte man Petra auch sehr an. Zwischen den Übungen natürlich Entspannungspausen. Für das UB war das Krafttraining real und es wird mit entsprechendem Muskelzuwachs reagieren. Vielleicht sogar mit einem kleinen Muskelkater. Mal sehen, was so berichtet wird.

 

Nach dem Krafttraining ging es in die Sauna. 1 Saunagang mit dem Ergebnis, dass sich Schweiß auf Petras Stirn bildete. Sehr gegrinst habe ich, als ich Petra danach in das 12°C kalte Tauchbecken schickte. Herrlich, wie es sie geschaudert hat. Nach der warmen Dusche wurde dann noch im Außenbereich der Sauna, am Pool, eine weitere Erholungsphase eingelegt.

 

Abschließend wurde noch einmal alles vertieft und insbesondere die Atmung gestärkt. Alles bisher erreichte Wiederholt und bei „3“ alle Körperfunktionen optimiert. Zuvor Zuversicht, Zufriedenheit und Motivation, gepaart mit einer Vorfreude auf die bevorstehenden Feiertage verankert, und Petra war fröhlich zurück im Hier und Jetzt.

wenn der Zeh juckt

heute morgen ist mir was passiert. Ich wurde durch ein jucken am rechten Zeh geweckt. Na klasse. Was nun. Auf einmal bemerkte ich, das ich mein linkes Bein rüber schob, sodas mein linker Zeh den rechten "kratzen" konnte. Ich hab vielleicht blöd geguckt. Ich streng mich immer wahnsinnig an, und dann das. Genau mit dem sprechen, ich plapper einfach drauf los. Bei manchen wörter kommt nur ein ich hab Dich nicht verstanden, aber egal dann suche ich ein anderes wort. Voll lustig. Bis dann knutscha

Nächste Hypnose...

...am 18.12.13

Gästebucheintrag des behandelnden Arztes

Damit er nicht untergeht, hier der Eintrag von Petras behandelnden Arzt. Im Original im Gästebuch.

 

... nun wird es doch mal Zeit, dass ich mich als behandelnder Hausarzt und Palliativmediziner von "Petra" zu Wort melde -
ich habe lange gezögert, weil ich ein Problem damit habe, dass eine Krankengeschichte in einem öffentlichen, nicht verschlüsselten Blog beschrieben und diskutiert wird.
Aber meine Patientin hat mich wiederholt, mündlich und schriftlich sehr darum gebeten dies doch zu tuen, und so will ich nun gerne ihrem Wunsch nachkommen, zumal es viel zu berichten gibt.
Als ich meine Patientin Anfang September 2013 in meine Behandlung übernahm bot sie das typische Bild einer ALS-Patientin mit rasch fortgeschrittenem Krankheitsverlauf. Zwar war die Atmung gottseidank noch intakt, aber bis auf Bewegungen und Blickkontakt mit den Augen und marginalen Kopfbewegungen war nichts Anderes möglich: keine sprachliche Verständigung, keine gezielten Muskel-Aktivitäten - das Vollbild einer schlaffen Tetraparese und Dysarthrie mit einzelnen Lauten. Die Kommunikation also ausschließlich über Blickkontakt, Mimik
bzw. mit Hilfe des augengesteuerten Sprachcomputers u. Mail-Verkehr.
Und dann kommt es zum Einsatz von Hypnoseverfahren -
mir ist natürlich bekannt, was Hypnose gerade im medizinischen Kontext bewirken kann, aber dennoch ist mein Erstaunen von Woche zu Woche größer: erst einzelne Muskelfaszikulationen, dann minimale Bewegungen der Finger, später der Unterarme bis hin zu Kopfbewegungen und Betätigen der Schultergürtelmuskulatur. Es ist schon beachtlich, was hier bewirkt wurde; und auch die Atmung ist eine ganz andere geworden, insgesamt eine faszinierende Entwicklung und selbst die Sprache läßt jetzt verschieden Wörter zu.
Ich denke, dass natürlich auch die intensive Physio- und Ergotherapie sowie die logopädische Betreuung eine wichtige Rolle dabei spielen, aber die Hypnose wirkt schon
erstaunlich positiv auf die Gesamtsituation.
Ich wünsche meiner Patientin von Herzen, dass es weiter aufwärts geht.
Dr. H.

Dr. H. ( -/- ) 14.12.13 12:58

Die Hypnose...

... wird auf die kommende Woche verschoben, da ich mir eine Erkältung eingefangen habe und diese nicht zu unseren Probanden tragen will.

ein Kater mit dem Namen Muskel

gestern morgen Ergotherapie, im liegen. Uiuiui. Dehnen und strecken, Hüfte und Becken wahnsinn, ganz schön eingerostet. Aber wird alles wieder geschmeidig wurde gaaaaaaaaaaanz schön durchbewegt. Voll AUTSCH. Und im anschluss Physiotherapie. Und heute wahnsinns MUSKELKATER. Aber für mich ist dieser Schmerz positiv. Ich spüre ganz viiiiel aktive Muskeln. Habt einen schönen Tag, bis bald

schööön sprechen üben

hallöchen ihr lieben, heute wieder schön gelernt. Viele neue worte zb. WAL, WANN, MAMA, OMA, WARM, WARUM, HAND. Hätte nie im leben dran gedacht, das ich das nochmal lernen muß. Mit dem Sch klappt es noch nicht so gut. Aber Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut. Ich werde fleißig weiter üben. Ich wünsche euch einen schönen abend. Bis bald

Nächste Hypnose...

...Mittwoch 11.12.13

MO, ME, MA, MU

heute morgen Logopädie. Supiii. MO, ME usw war heute super deutlich. Und mit meinem Sch kann ich noch keine Tauben verscheuchen, aberrrr wir arbeiten dran. Linda war heute auch da. und meine muskulatur arbeitet, wahnsinn. Meine Finger haben sich heute versucht zu strecken. Es ist wahnsinn, Bewegung, Stimme alles das kommt schritt für Schritt wieder. DANKEEE DIRK und DANKEEE an meine tollen Therapeuten Linda (Ergotherapeutin) und Nora (Logopädin). Die kombination hypnose und therapie ist genial. Aber bald kann ich es euch sagen. Versprochen

Die muskeln melden sich

guten morgen alle zusammen, möchte euch gerne von der gestrigen hypnose berichten. Gestern war sowas von endspannt, ich konnte nicht gerade aus denken. Dirk hat mit einer pinzette die haut am rechten Arm etwas zusammen gekniffen, was ich spürte aber nicht weh tat. Dann tippte er auf diese stelle und ich sagte das ich an dieser stelle Schmerzfrei wäre und machte den pinzettentest erneut. Ich spürte ganz deutlich NICHTS. Nicht böse sein, wenn ich es nicht richtig beschreiben kann, eins weiß ich noch gaaanz genau, ich war im fitnessstudio und habe Arme und Beine trainiert . Genial ich hab jeden einzelnen muskel gespürt. suuuper und jeder muskel machte sich bemerkbar, als wenn die sagen würden, trainiere mich. UNGLAUBLICH. Also viiiiel trainieren, irgendetwas ssagt mir, es wird noch ein großes Stück vorangehen. Heute kommt Linda, freeuuu. Ich werde auf jedenfall berichten. Bis später

5. Hypnose

Dauer der Hypnose ca. 60 Min.

Ich denke, ich kann mich nun etwas kürzer fassen. In den ersten Beiträgen habe ich ja die grundsätzliche Vorgehensweise erläutert. Interessanter dürften nun Petras Berichte sein.

 

Petra war wieder bestens gelaunt und ihre Sprache echt verbessert. Ich erinnere mich noch gut an unser 1. Treffen, bei dem sie jedes Wort in den PC eingeben musste. Jetzt sagt sie was sie zu sagen hat. Natürlich, hat Petra noch immer große Schwierigkeiten Worte zu formulieren. Manche sind sehr gut verständlich, bei manchen ist es sehr angestrengt und ich muss genau hinhören. Aber dennoch, tolle Fortschritte.

 Die Einleitung der Hypnose dauerte genau 1 Sekunde.

In der Hypnose wurde vorausgegangenes wiederholt und vertieft und mit dem UB wurde der "Stand der Dinge" besprochen. Es wurde vereinbart, weiterhin Muskulatur, Atem- und Stimmapparat kontinuierlich, und für Petra auch spürbar, zu stärken.

 

Ich habe sodann alles vereinbarte wiederholend vertieft und verankert. Damit Petra ihren Muskelaufbau vorantreibt, habe ich sie in ein Fitnessstudio gebeten, wo sie ihre Arme, Beine Und Bauch trainiert hat. Dabei zusätzlich verankert, dass sie dieses nun tagtäglich machen wird. Und ein tägliches Krafttraining lässt natürlich die Muskulatur wachsen, das weiß auch das UB.

 

Alles wurde natürlich wieder vertieft und verankert.

 

Als Erholung legte sich Petra in die Sonne auf eine schöne Blumenwiese, saugte die Energie der Sonne auf und wurde danach wieder mit optimalen Körperfunktion zurückgeholt ins Hier und Jetzt.

 

Danach war sie entspannt und gelöst.

jetzt wird das SCH gelernt

puh, hätte nie gedacht wie schwer es ist ein SCH zu sagen. Krass. Einatmen und dann das raus drücken der Luft mit sch laut. Uiii. Oder das wörtchen WEG, garnicht so einfach. Aber es macht total viiiiel Spaß. Ich muß halt noch sehr viel tun. An der Atmung arbeiten. Morgen kommt Dirk, freuu, und nachmittag kommt Linda, yeah. Ich werde euch morgen wieder berichten. Bis morgen, ich drücke euch